<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=2654048931493432&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
  • Blog
  • Casestudy Makewebo

Verzollung

Lösung von Export, DDP-Logistik für Internationalen Händler

"Unsere größten Challenges für einen erfolgreichen Export in die in die Schweiz waren Einfuhrrestriktionen, Kosteneffiziente Prozesse und eine funktionierende DDP-Logistik."

Lösung von Export, DDP-Logistik für Internationalen Händler

Jetzt mit Freunden teilen

About Makewebo: Wir sind ein E-Commerce Pure Player, der sich hauptsächlich auf den Export spezialisiert hat. Makewebo führt als Mutterfirma diverse Brands für schwedischen Waren. Zu unseren Produkten gehören Geschenkartikel, Lebensmittel, Süßigkeiten, Kaffee, Schnupftabak und Zeitschriften.

Unser Ziel ist es, dass schwedische Produkte auch für Menschen außerhalb der schwedischen Grenzen erhältlich sind. Wir haben Kunden in den meisten Ländern der Welt - Der Schweizer Markt gehört hierbei aufgrund seiner hohen Kaufkraft zu den wichtigsten Destinationen. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und ist seitdem gewachsen. Heute gehören wir zu den führenden Anbietern auf dem Markt.

"Unsere größten Challenges für einen erfolgreichen Export in die Schweiz waren Einfuhrrestriktionen, Kosteneffiziente Prozesse und eine funktionierende DDP-Logistik."

Wie es nun einmal im Business Development so ist, wird man bei der Erschließung eines neuen Marktes Anfangs ständig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Das trifft insbesondere im Cross Border E-Commerce zu und ganz besonders, wenn man Produkte verkauft, die lokalen Einfuhrrestriktionen unterliegen.

 

Einfuhrrestriktionen können mit der richtigen Verzollungslösung abgefedert werden

Als Cross Border E-Commerce Händler kann es schwer werden, Produkte in die Schweiz zu verkaufen, die einem Einfuhrlimit (maximalem Gewicht) unterliegen. In unserem Fall ist es seitens des Schweizer Zolls nicht gestattet, kommerzielle Mengen unseres Produktes zu importieren.

Mit einer klassischen Sammelverzollung kommt man schnell an seine Grenzen - hier wird das Gesamtgewicht aller Bestellungen als Referenz für die fälligen Zölle herangezogen. Asendia konnte uns hier jedoch mit einer Einzelverzollung eine rechtskonforme Lösung anbieten.

Bei der Einzelverzollung werden sämtliche Sendungen separat verzollt. So bleibt man je Import unter den Einfuhrlimits. Unsere Kunden können dennoch eine für den Eigengebrauch übliche Menge unseres Produktes bestellen.

 

Logistik - Das Herz eines jeden kompetitiven Cross Border E-Commerce Händlers

Wir legen bei Makewebo einen sehr hohen Wert auf die Logistik - sie ist das Herz unserer Operation. Speziell im Cross Border E-Commerce muss man ein bisschen puzzeln, bis man das vermeintlich optimale Setup zusammengestellt hat. Ein zeitlich und kostentechnisch attraktiver Transport in die Schweiz ist das eine, aber eine nahtlos anknüpfende Lösung für die letzte Meile zu finden, ist das andere.

Hier gibt es teils große Abweichungen im Servicelevel, in der Geschwindigkeit und vor allem bei den Kosten. Asendia hat uns hier ein innovatives Produkt anbieten können. Mailbox Plus ist DIE Verschmelzung des Brief- und Paketkanals. Diese beiden logistisch voneinander getrennten Netze werden im sogenannten Value Added Service Center (kurz VAS) nahe Zürich zusammengeführt.

Mailbox Plus ist für Makewebo optimal, da wir zum einen die Mehrheit unserer Sendungen im günstigen internationalen Maxibrief (H+B+L<=90cm; bis 2 kg ) versenden können, aber auch zugleich für Großbestellungen das Paketformat zur Verfügung haben (bis 30 kg). Der Vorteil dieser Lösung für uns als Händler ist, dass wir trotz beider Kanäle nur einen Prozess haben und nichts sortieren müssen.

Dank des gut abgestimmten Transports in die Schweiz und dem Priority Service erreichen wir eine Zustellzeit von 48 Stunden von Nordeuropa in die ganze Schweiz - auf dem Geschwindigkeitslevel überzeugt Mailbox Plus.

 

DDP-Logistik - Der Pain Reliever Nummer Eins in der Schweiz

Aufgrund der Schweizerfahrungen durch unsere bestehenden Shops, wussten wir um die unschönen Folgen einer DAP (Delivery At Place) oder auch Postverzollung. All unsere Kunden mit einem Bestellwert über 65 CHF, mussten das sogenannte “Cash On Delivery” (COD) Verfahren über sich ergehen lassen. Das heisst, dass Zölle, Mehrwertsteuer und vor allem die Verzollungsgebühr von 16 CHF bei der Lieferung an der Haustür fällig wurden.

Abgesehen von den hohen Zusatzkosten war das Modell der Postverzollung für Erstbesteller überraschend und weniger schön - denn der Zusteller nahm die Sendungen wieder mit, wenn der Empfänger nicht anwesend war, bzw. wenn die anfallenden Kosten nicht ad hoc bezahlen werden konnten. Die Ware wurde zur Abholung avisiert.

Auch bei dieser Service-Challenge konnte uns Asendia mit Mailbox Plus weiterhelfen. Die zu Beginn angesprochene Einzelverzollung ist eine kommerzielle Verzollung. Wir als Importeur übernehmen die Zölle und Mehrwertsteuer wiederum in die Gesamtkosten im Checkoutwert berücksichtigt werden. Die Verzollungskosten sind bereits im Zustellpreis von Mailbox Plus integriert und betragen nur einen Bruchteil der eben angesprochenen 16 CHF der postalischen Verzollung. Das Ganze nennt sich dann Delivered Duty Paid (DDP).

Für unsere Kunden fühlt es sich an, als hätten sie in einem Schweizer Shop bestellt. Über Verzollungsprobleme und Cash On Delivery müssen sie sich keine Gedanken machen. Unsere Kunden werden an den gängigen Touchpoints unserer Seite (Homepage, Checkout, Terms & Conditions etc.) darüber informiert, dass wir DDP liefern.

Wir haben zwar noch keine dezidierten Analysen erstellt, aber wir sind uns sicher, dass KPIs wie Konversions-, Empfehlungs- und Wiederkaufrate positiv durch die DDP-Logistik beeinflusst werden. Unser Customer Service versichert zudem, dass die Anzahl der Beschwerden deutlich gesunken ist, seitdem wir in DDP-Logistik investiert haben

Nach der Umstellung haben uns sogar Kunden angeschrieben, um uns zu sagen, dass der neue Zustellservice klasse wäre.

"Asendia ist für uns der richtige Partner für die Schweiz"

Unsere gemeinsame Reise hat 2017 in der Schweiz begonnen. Ich habe den Kontakt zu Asendia gesucht und wurde dort trotz des noch frühen Stadiums unserer Geschäftsentwicklung für diese Lösung sehr persönlich und herzlich betreut.

Vor allem die Meetings im Value Added Service Center sind mir positiv in Erinnerung geblieben. Ingo Peters, Leiter des VAS, hat mir alle Prozesse für Mailbox Plus im Detail erklärt. Darüber hinaus konnte ich mit Ihm als Logistik- und Zollexperten zolltechnische Fragestellungen effizient und persönlich klären.

Das E-Commerce Team von Asendia Schweiz stand ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Logistische Ideen und anfängliche Herausforderungen hat Makewebo so von lokalen Experten Challengen lassen - und das Ganze mit einer tollen Reaktionszeit. Ausserdem wurden wir ebenfalls sehr eng von dem lokalen Account Manager Daniel Klinge (Senior Sales Executive bei Asendia Nordics) betreut.

Der globale Betreuungsansatz sowie die dazugehörige Infrastruktur macht Asendia für uns auch für zukünftige Projekte zum ersten Ansprechpartner.

Ich und das ganze Team von Makewebo können anderen Händlern, die den interessanten Schweizer Markt erobern möchten, Asendia wärmstens empfehlen.

Du willst mehr wissen? Kontaktiere uns kostenlos und unverbindlich:Lass uns in einem gemeinsamen Gespräch Deine optimale Versandlösung finden

Kommentieren